1901% Leidenschaft – 1901% Tradition
Impressum / Datenschutz
11.06.15 | OFC GmbH | 1 Kommentare

1901% Leidenschaft – 1901% Tradition

Kickers Offenbach in Magdeburg

Zusamme schaffe mers!

Die Relegationsspiele sind 14 Tage her. Der Frust ist geblieben. Die Trauer ĂĽber den verpassten Aufstieg ist so langsam verfolgen und die Angst vor der Zukunft bleibt. Ungewissheit hatte sich bereits nach dem 1:2 im RĂĽckspiel breit gemacht. Die Restliche Zeit des Spiels verbrachte man in Gedanken, wie in Trancs. Ist das jetzt das aus? Wer kommt, wer geht? Wie geht es weiter? Nie mehr 3. Liga?

Über die Relegationsspiele selbst möchte ich keine Worte mehr verlieren. Ohne Rot Weiße Brille muss man neidlos anerkennen, dass die bessere Mannschaft aufgestiegen ist. Verdient hätten es nach dieser Saison beide, aber das ist bekanntlich ein anderes Thema.

Was war das? Randale, Tradition oder nur Jugendlicher Leichtsinn gepaart mit Frust?

Mir war schon kurz nach den Geschehnissen klar, warum man den Platzsturm gemacht hat. Die Motivation dahinter, den Magdeburger die Party auf unseren Rasen zu versauen, kann ich ganz gut nachvollziehen. Leider fehlt mir hier ein wenig das FeingefĂĽhl.

Der finanzielle Schaden kann noch nicht beziffert werden, wird den klammen Verein aus Offenbach aber sicher sehr hart treffen. Der DFB wird eine hohe fünfstellige Summe abrufen, welche die Kickers nicht haben und vielleicht sogar 1-2 Spieler hätte finanzieren können. Zusätzlich droht eine Blocksperre, freilich sind die daraus entstehenden Kosten nicht so hoch, denn die Fans kommen trotzdem und wählen einen anderen Block, doch viel größer ist der Imageschaden.

Mich erreichten viele Mails aus ganz Deutschland und viele waren darüber verwundert was dort passierte. Kickers Offenbach war in diesem Moment wieder asozial. Hatte ich mich weniger Tage vorher noch über die Magdeburger beschwert, machten es die unseren ihnen gleich. Freilich mit weniger Personenschäden und Sachschäden. Es wurden keine Gäste angegriffen, doch es bleibt den Zuschauer ein anderes Bild im Kopf, als das was der OFC in der Runde gezeigt hat. Wir waren immer freundlich und Willkommen. Ich hoffe das wird sich jetzt nicht ändern.

Futsal statt FuĂźball?

Nun hat der OFC 5-7 Spieler unter Vertrag. Einige mit Vertrag dürfen gehen, einige gehen freiwillig und suchen neue sportliche Herausforderungen (an dieser Stelle wünsche ich Cappek alle Gute für seine Zukunft), bitte werft diesen Spielern nix in den Sozialennetzwerken vor. Wir sind ein Viertligist und ich nehme es keinen Übel, der jetzt sein Glück eine Liga höher sucht. Die Jungs haben eine riesen Runde gespielt und wurden verdient Meister. Ihnen vorzuwerfen nicht alles für den OFC zugeben, ist einfach nicht richtig.

Ich hoffe in den nächsten Tagen kommt eine positive Nachricht nach der anderen. Kickers Offenbach wird auch nächste Saison 11 Spieler ins Rennen schicken. Wenn man den Verantwortlichen Glauben schenken darf, dann auch wieder eine schlagkräftige Truppe. So hoffe ich auf den Verbleib einiger Leistungsträge wie Modica, Gjasula oder Müller. Auch ein Managfic ist weiter in Offenbach mehr als Willkommen. Mit diesem Grundgerüst ist der Traum dieses Teams noch nicht ausgeträumt. Auch ich bin wieder zuversichtlich.

Mir fehlen ein wenig der Mut, das positive Denken und vor allem der Trotz - wir sind Kickers Offenbach, nicht mehr, aber vor allem nicht weniger! Gemeinsam unaufhaltsam war unser Motto vor noch gut 14 Tagen - was ist daraus geworden?! Weiter gehts, auch in den nächsten 365 Tagen!

Zusamme schaffe mers - NUR DER OFC!

Der Autor:

Bist du anderer Meinung? Diskutiere mit - nutze die Kommentarfunktion!

Kommentare ( 1 ) SzenedingAnonymousOFC schrieb am: 11.06.15 um 21:44Der OFC ist Asozial. Genau das, womit er scharen von Fans einst anzog. Unangepasst, Rauh, Kompromisslos. Ich finde es erstaunlich wie etliche darübersprechen, ohne Ahnung zu haben, was tatsächlich in Fussballszenen vorgeht. Imageschaden? Kommt drauf an. Wir reden von der Regionalliga. Wer den OFC unterstützt tut das nicht wegen der tollen Werbemöglichkeiten, sondern primär durch Verbundenheit. Wenn der OFC schon kaum mehr durch fußballerisches können glänzt, dann wenigstens durch seine aktive Szene die immerhin noch zeigen, das der OFC kein FSV ist, der aus Theaterpublikum besteht. Der Platzsturm war logische Reaktion auf a) die Niederlage b) das Spiel in Magdeburg und c) die Ankündigungen der Magdeburger Szene - Eier zeigen war das Motto der Stunde. Die Relegation war abgehakt, der DFB kann lediglich eine Bewährungsstrafe aussprechen - ohne finanzielle Schäden.

Und zur Info: All jene die dort dabei waren, geben alles für Ihren Verein - auch auf den kleinsten Sportplätzen der Liga wo man 95% der Moralaposteln nicht zu Gesicht bekommt.

Ansonsten sollten sich einige mal www.ultras.ws durchlesen um einen Einblick in Fanszenen, Mechanismen und Reaktionen zu bekommen. Auch wenn dort viel MĂĽll geschrieben wird..

Hinterlasse eine Antwort:

Erforderliche Felder sind markiert *

Dein Kommentar wird erst nach einer Freischaltung angezeigt.

Dein Name*:
Titel*:
Inhalt*:




© Blogzwo 2014 - Admin