Ossi-Wessi-Problem
Impressum / Datenschutz
09.05.14 | Fussball Allgemein | 0 Kommentare

Ossi-Wessi-Problem

Die Fans aus ganz Deutschland fordenr -  	Stoppt Red Bull!

Stoppt Red Bull! - Eine Forderung in Sozialen Netzwerken Bild Quelle:facebook.de

Es ist ein gesellschaftliches Problem. Auch 25 Jahre nach der Wende und dem Mauerfall gibt es eine Kluft zwischen Ost- und Westdeutschland. Wirtschaftlich und auch Menschlich gibt es vieler Ort noch Unterschiede und Ablehnung der anderen Seite gegenĂŒber. Da in meiner Familie beide Teile vorhanden sind, kenn ich solche Probleme.

Ich möchte aber heute eher das Thema rund um den Fußball aufgreifen. Durch die Ablehnung der DFL gegen den Einspruch von Rasenball Leipzig und dessen Mutterkonzern, rĂŒckt diese Denkweise wieder vermehrt in den Fokus. In den Kommentarfeldern diverse Zeitungen und in den Foren ist es immer wieder zu lesen. Der Wessi und die DFL wollen keine Ostdeutsche Stadt in der Bundesliga.

Kein Wessi Bonus fĂŒr andere Werksmannschaften

Ich hatte es bereits in einen anderen Beitrag zu Rasenball Leipzig geschrieben. Es scheint aber immer noch nicht ganz klar zu sein. Die DFL und der DFB messen bei Leipzig nicht, wie oft behauptet, mit zweierlei Maß. Bayer Leverkusen ist schon immer Bayer Leverkusen. Eine Betriebssport Mannschaft, die im Namen Bayer trĂ€gt. Neben Bayer ist da noch der VfL Wolfsburg, auch dieser Verein existiert weitaus lĂ€nger als man glauben möchte. Vergessen wir in der AufzĂ€hlung allerdings auch Carl Zeiss Jena. Der Verein stammt bekanntlich aus der ehemaligen DDR und durfte trotz allem seine Bezeichnung behalten. Geregelt ist das in der Satzung der DFL und des DFB.

Die „Lex Leverkusen“ wurde allerdings abgeschafft. Darin war geregelt, dass ein Verein nur dann den Firmennamen tragen darf, wenn er ihn bereits 20 Jahre lang zum Stichtag (1999) inne hatte. Das galt unter anderem fĂŒr Leverkusen. Der VfL Wolfsburg fĂ€llt da raus, er hat keinen Firmennamen.

Problem mit dem Logo und den Strukturen

Ich kann RB ein stĂŒckweit verstehen. Der DFB und der SĂ€chsische Fußball Verband haben beide den Daumengehoben und den Verein gewĂ€hren lassen. Nun kommt die DFL und sagt nein und wĂŒnscht sich VerĂ€nderungen bei RB. In meinen Augen völlig zu Recht. RB hat mit einem Verein nĂ€mlich fast gar nichts gemeinsam und wenn ein Herr Mateschitz in der Leipziger Volkszeitung allerdings öffentlich zugibt, dass er seinen Einfluss nicht einschrĂ€nken möchte und das „Projekt“ abbricht, sollte er gezwungen werden, sollte allen ein Licht aufgehen.

Es gibt Spielregeln und daran hat sich auch Red Bull zu halten, ob sie wollen oder nicht. Fußball ist in Deutschland mehr als nur ein Sport und ich habe VerstĂ€ndnis, dass er sein Produkt bewerben möchte. Aber dann bitte als Hauptsponsor und nicht als Spielzeugbetreiber in Leipzig.

50+1 und das Vereinsproblem

Rasenball allerdings verstĂ¶ĂŸt nicht gegen die 50+1 Regel. Diese greift nĂ€mlich nur bei Kapitalgesellschaften. RB hat vor der GrĂŒndung wohl lange genug die Satzungen auf LĂŒcken geprĂŒft und auch gefunden. Mit der GrĂŒndung eines Vereins umgeht man diese Regel gekonnt. Problem ist allerdings, dass Herr Mateschitz in keinem Gremium des Vereins sitzt und trotzdem Einfluss nimmt. Wie weit er allerdings von unserer Fußballkultur entfernt ist, zeigt sein Beispiel mit Sebastian Vettel und der Formel 1. Beide Sportarten zu vergleichen ist schon ein wahrer Offenbarungseid.

Mir bleibt die Hoffnung, dass die DFL RĂŒckgrat behĂ€lt und dem Verein die Grenzen aufzeigt. Keiner hat was gegen den Ostverein in Leipzig. Ganz im Gegenteil. Viele wĂŒrden sich sicher AuswĂ€rtsfahrten nach Leipzig, Dresden, Rostock, Magdeburg oder auch Cottbus wĂŒnschen. Leider hat es bisher keiner der Vereine geschafft diese LĂŒcken zu schließen, obwohl man genug Gelegenheiten hatte. Viele dieser Vereine waren bereits im Oberhaus des deutschen Fußballs. Keiner hat es allerdings geschafft, auch aufgrund mangelnden Wirtschaftsbewusstseins. Das allerdings ist kein Ostdeutsches Problem, wie man in Offenbach, Aachen oder Mannheim sehen kann.

In diesem Sinne – Nur der OFC!

Der Autor:

Bist du anderer Meinung? Diskutiere mit - nutze die Kommentarfunktion!

Kommentare ( 0 )

Hinterlasse eine Antwort:

Erforderliche Felder sind markiert *

Dein Kommentar wird erst nach einer Freischaltung angezeigt.

Dein Name*:
Titel*:
Inhalt*:
ï»ż

ï»ż

© Blogzwo 2014 - Admin