Das erste Mal mit Papa im Stadion
Impressum / Datenschutz
04.05.14 | Spieltag | 1 Kommentare

Das erste Mal mit Papa im Stadion

Die Kleine ganz GroĂź! Das erste Mal mit Papa im Stadion!

Das erste Mal mit Papa am Bieberer Berg.

Erlebnis Fußball in Offenbach. Ich war bisher immer alleine oder mit Freunden im Stadion am Bieberer Berg. Meine Kleine hatte ich bisher nicht mit dabei. Da die Saison jetzt gelaufen war, sie in meinen Augen alt genug ist und ich von einem „Gewaltfreien“ Spiel ausgehen konnte, habe ich die Chance genutzt und sie meinen Kickers vorgestellt.

So ging es heute auch erst recht spät Richtung Stadion nach Offenbach. 90 Minuten plus Halbzeitpause sind dann doch recht lange für eine noch junge Dame. Also ging es wie immer vom Parkplatz aus, am Bieberer Turm vorbei, Richtung Stadion. Die Kickers Hymne war zu hören und erste Vorfreude machte sich breit. Kontrollen gab es keine – Kinder bis 6 Jahre haben freien Eintritt. So kann es weitergehen. Da nicht viele Zuschauer vor Ort waren (4945) gab es auch keine Probleme beim Einlass. Kurzes warten am Imbiss. Meine Kleine hatte Hunger. Eigentlich bin ich nicht von der Bratwurst im Stadion begeistert. Aber ihr scheint es geschmeckt zu haben.

Heute mal in Block 3

Blogger Kollege Markus Horn und Eric BrĂĽhl

Blogger Kollege Markus Horn und Eric BrĂĽhl aus Los Angeles

Die letzten Spiele war ich eigentlich öfter im Block 3. Treffe ich dort regelmäßig meinen Bloggerkollegen Markus von (Nachlese von Markus zum Spiel). Heute hatte er einen besonderen Gast dabei. Der Bayer Leverkusen Fan Eric aus Los Angeles (Neverkusen Podcast von Eric) war heute bei uns auf der WKT. Trotz Möglichkeit seine Bayer in der Unaussprechlichen Stadt Live sehen zu können.

Es hat mir jedenfalls sehr gefallen und Eric ist wirklich ein sehr netter Zeitgeist. Ich hoffe man sieht sich irgendwann nochmal am Bieberer Berg oder vielleicht in Leverkusen. Zu mindestens hatten wir dank des Spiels viele Möglichkeiten über den Sport zu sprechen.

Das Spiel gegen die Spvgg. Neckarelz war wenig spannend, war doch für beide Teams bereits vor der Begegnung die Saison eigentlich gelaufen. Die Kickers waren am Anfang sehr verschlafen und so stand es bereits nach 1 Minute 0:1 für unseren Gast. Spielerisch waren die ersten 20 Minuten wahre Magerkost. Schwerfällig und viele Fehlpässe im Spielaufbau. Es gab trotzdem die eine oder andere Spielkombination die sehr sehenswert war.

In der Halbzeitpause hatte ich dann leider das Erlebnis, dass es in Offenbach keine „Kinderportionen“ gibt. Gerade bei den Getränken. Gibt es doch eher weniger Möglichkeiten für seinen Nachwuchs etwas mitzubringen. So musste man das teure Zeug im Stadion kaufen. 3,80 € für eine Fanta finde ich persönlich völlig übertrieben, auch bei einem großen Becher. Dieser war aber für so eine kleine Person viel zu groß. Schade.

Einmarsch der Mannschaften

In der 2. Halbzeit war der OFC spürbar bemüht und wollte sich nicht mit der 0:1 Niederlage zufrieden geben. Leider war der schlechteste Mann auf dem Feld wieder einmal der Schiedsrichter, der mit vielen kleinlichen Aktionen den Spielfluß völlig zerstörte. Die Kickers waren aber deutlich besser und hatten einige Chancen zum Ausgleich. Es dauerte aber bis in die Schlussphase und die 86 Spielminute bis Wilke nach einer Ecke den verdienten Ausgleich zum 1:1 erzielen konnte. So hatte der Gast aus LA auch Tor von unseren Kickers gesehen und ging, denke ich, sehr zufrieden nach Hause.

Ich war es auch. Meine Kleine hatte auch einigen SpaĂź, wenn auch das Spiel nicht so spannend fĂĽr sie war. Am Ende ein verdienter Punkt und die Freude an den jungen Nachwuchskickern des OFC.

In diesem Sinne – NUR DER OFC!

Der Autor:

Bist du anderer Meinung? Diskutiere mit - nutze die Kommentarfunktion!

Kommentare ( 1 ) EinspruchKatharina schrieb am: 04.05.14 um 11:28Sie wird trotzdem Eintracht Frankfurt Fan ;-)

Hinterlasse eine Antwort:

Erforderliche Felder sind markiert *

Dein Kommentar wird erst nach einer Freischaltung angezeigt.

Dein Name*:
Titel*:
Inhalt*:




© Blogzwo 2014 - Admin