Fazit einer mäßigen Saison
Impressum / Datenschutz
24.05.16 | OFC GmbH | 0 Kommentare

Fazit einer mäßigen Saison

Hessenpokalfinale 2016 - Offenbacher Kickers gewinnen gegen den klassenhöheren SV Wehen Wiesbaden und ziehen in den DFB Pokal ein

Die Saison ist nun vorbei – auch faktisch, nachdem sie bereits nach dem Auswärtsspiel in Hoffenheim für mich beendet war. Fortan ging es also nur noch um die goldene Ananas. Was bleibt von dieser Saison? Diese Frage stelle ich mir bereits ein paar Tage, eine wirkliche Antwort konnte ich noch nicht finden. Die bittere Erkenntnis nun völlig in der Bedeutungslosigkeit angekommen zu sein, trübt die Stimmung dennoch weiter.

Zur Saison kann man eigentlich nicht viel sagen. Es ist wohl die mit Abstand schlechteste, die ich je von einer Kickers Mannschaft gesehen habe. Der Tabellenplatz 4 belegt nur die Schwäche dieser Regionalliga. In Erinnerung bleiben wohl nur die Niederlagen, welche immer in einer deutlichen Höhe ausfielen. Das 6:0 in Trier war mit Abstand das negativ Highlight dieser Saison und zeigte den deutlichen Abstand zu den Topteams der Liga, auch wenn die Eintracht aus Trier am Ende der Saison hinter uns lag, war sie in der Hinrunde uns einiges voraus.

Saison Punkte Torverhältnis Bilanz (S/U/N) Zuschauerschnitt Ges Heim Auswärts
2015/2016 64 67:49 19 - 7 - 8 5834 4. 3. 5.
2014/2015 79 55:22 24 - 7 - 3 6364 1. 1. 3.
2013/2014 50 39:31 13 - 11 - 10 6147 8. 8. 8.

Es folgte noch die peinliche Niederlage beim Aufsteiger aus Bahlingen, welche auch ziemlich deutlich an die Hausherren ging. 4:1 bei einem solch schwachen Gegner spricht Bände. Und genau das offenbarte auch den Schwachpunkt der Kickers in dieser Saison. Mit 49 Gegentoren kassierte man mehr als doppelte so viele wie in der Meistersaison (22 Gegentore) zuvor. Es wurde offensichtlich, dass man die Spieler Mangafic und Modica in der Abwehr nicht ersetzen konnte. Die beiden Ersatzspieler Franke und Gebers enttäuschten viel mehr, wobei letzterer sich zum Ende steigerte. Das Franke nun ein Angebot erhalten hat, ist für mich weniger begreiflich. Es bleibt die Hoffnung, dass er nächste Saison endlich den Erwartungen gerecht wird.

Binnen 1 Jahr kurz vor dem Kollaps

Die Saison konnte aufgrund der guten RĂĽckrunde zumindest sportlich gerettet werden, auch wenn fĂĽr mich ein Tabellenplatz auĂźerhalb der Relegationsteilnahme enttäuschend ist. Finanziell erreicht den OFC Fan jede Woche eine neue Hiobsbotschaft. Die Kickers sind finanziell dort angekommen, wo sie vor dem Lizenzentzug standen. Die Schulden sind natĂĽrlich nicht so hoch, aber das spielt am Ende auch keine Rolle, der OFC muss sparen und es gibt keine Aussichten auf Besserung. Sportlich mĂĽssen wir uns wohl auf ein hartes Jahr 2016 / 2017 einstellen, es sei denn es gelingt dem Trainer Oliver Reck wirklich mit sehr geringen Mitteln eine sehr gute Mannschaft aufzustellen. Da uns hierfĂĽr aber vor allem das Personal fehlt (Sportlicher Leiter) wird es so weitergehen, wie in den vergangenen Jahren. Der Trainer bastelt an seinem Team und der nächste muss mit diesem Personal dann arbeiten. Ich wĂĽnsche mir zwar weiterhin Kontinuitä̱t auf dem Trainerposten, allerdings halte ich es weiterhin fĂĽr fatal, wenn das sportliche Konzept nicht vom Verein vorgegeben wird und danach gelebt wird. Der Trainer muss am Ende zu diesem Konzept passsen und jederzeit in der Lage sein, mit dem vorgegebenen und vom Verein geholten Spielern zu arbeiten.

Schweigeminute fĂĽr Tugce

Leere Stadien, es könnte zum traurigen Alltag werden

Lotte macht es vor

Die Sportfreunde aus Lotte (Regionalliga West) machen es dieses Jahr vor. Sie stehen ein weiteres Mal in der Relegation zur 3. Liga. Das diese sportlich nicht fair ist, habe ich bereits mehrfach angemahnt (Brief an den DFB - Gegen die Relegation in der Regionalliga!). Lotte allerdings darf dieses Jahr wieder hoffen. Der Gegner ist unser ungeliebte Rivale Waldhof Mannheim. Aufgrund der doch eher schwachen Regionalliga SĂĽdwest, bin ich gespannt wie sich der Waldhof schlagen wird. Die Mannschaft selbst ist aber in der Lage zu bestehen.

Für die Kickers wäre es sicherlich von Vorteil, wenn sowohl Elversberg, als auch Mannheim den Sprung nach oben schaffen, aber auch nur, wenn wir nächste Saison oben angreifen können. Ansonsten fahre ich lieber nach Mannheim, als nach Bahlingen. Die Regionalliga Südwest könnte so oder so nächstes Jahr sehr träge werden. Mit Watzenborn (Hessenliga) steht der nächste Sportplatz bereits in den Startlöchern. Zurückkehren wird auch die TuS aus Koblenz.

Die Meisterschaft in der Hinrunde verspielt

Die Meisterschaft bzw. die Relegationsteilnahme wurden in der Hinrunde verspielt. Hier holten die Kickers klägliche 28 Punkte aus 17 Spielen (8 Siege, 4 Unentschieden und 5 Niederlagen). Mit 31:26 Toren eine erschreckend schwache Bilanz für einen Meister aus dem Vorjahr. Die Rückrunde konnte man als Tabellenzweiter abschließen (11 Siege, 3 Unentschieden und 3 Niederlagen). Anfangs hatte man das Gefühl, dass die Abwehr stabiler sei, allerdings haben die Spiele gegen Mannheim und Hoffenheim II die Schwächen ein weiteres Mal offenbart. 1:9 Tore sprechen eine klare Sprache. 8 Spiele konnten lediglich ohne Gegentreffer zu Ende gebracht werden, zu oft bekam der OFC mindestens ein Gegentor. Im Vorjahr schaffte man es sogar 19 Spiele ohne Gegentor zu bleiben. Ein Grundstein für die folgende Meisterschaft.

Ein Jahr der Konsolidierung

Offenbach - Hessens ganzer Stolz - zumindest fĂĽr die Fans der Offenbacher Kickers

Die nächste Saison wird wahrlich keine einfache. Sie wirft bereits ihre Schatten voraus. Einige Leistungsträger muss der OFC ziehen lassen. Die finanziellen Sorgen zwingen die Verantwortlichen quasi zu diesen Maßnahmen. Aber auch ohne diese Sorgen, muss man sagen, dass der Kader leider kein gutes Preis- Leistungsverhältnis aufweist. Wie es zu diesem Finanzloch kam, werden die Mitglieder hoffentlich auf der nächsten Infoveranstaltung des Präsidiums im Juni erfahren. Am Fan lag es sicherlich nicht. Der OFC belegt mit 5834 Zuschauern Platz 2 der Zuschauertabelle. Die Dauerkartenzahlen waren sogar besser als im Vorjahr. Positiv ist sicherlich der Hessenpokalsieg, damit hat man wohl den OFC gerettet, nicht ausdenken wie es jetzt um unsere Kickers stehen würde, hätten man die Qualifizierung für den DFB-Pokal verpasst.

Der DFB Pokal hat uns sicherlich einige Sorgen genommen und gibt ein kleinen Grund zur Vorfreude auf die kommende Saison. Es darf gehofft werden, dass eine große Mannschaft aus der Bundesliga den Bieberer Berg besucht. Was mit den deutlich bescheideneren Mitteln nächstes Jahr möglich ist, weiß nur der Liebe Gott und Oliver Reck, der nun beweisen kann, was zu erreich ist mit geringen Mitteln. Auf den Vorstand wartet eine Menge Arbeit. Die Insolvenz des e.V. ist noch nicht vom Tisch und auch die Sponsorensuche für die kommende Saison ist noch nicht abgeschlossen. Es bleibt spannend bei den Kickers und der OFC Fan muss weiter hart im Nehmen bleiben.

Am Ende bleibt es aber dabei – nur zusamme schaffe mer’s!

In diesem Sinne – NUR DER OFC!

Der Autor:

Bist du anderer Meinung? Diskutiere mit - nutze die Kommentarfunktion!

Kommentare ( 0 )

Hinterlasse eine Antwort:

Erforderliche Felder sind markiert *

Dein Kommentar wird erst nach einer Freischaltung angezeigt.

Dein Name*:
Titel*:
Inhalt*:




© Blogzwo 2014 - Admin