Die Abstiegsregel der Regionalliga Südwest
Impressum / Datenschutz
10.03.14 | OFC GmbH | 0 Kommentare

Die Abstiegsregel der Regionalliga Südwest

Auch wenn ich mich unbeliebt mache, möchte ich trotzdem darauf hinweisen, dass wir uns derzeit im Abstiegskampf der Regionalliga befinden. Die Tabelle sieht zwar harmlos aus, doch der Schein trügt.

Die Abstiegsregelung ist durchaus Komplex und man muss zwei Mal schauen, bevor man sie versteht. Ich habe mir die Mühe gemacht und versucht sie etwas zu veranschaulichen.

Vier Aufsteiger und bis zu 5 Absteiger

Es gibt 3 Aufsteiger aus den Oberligen Rheinland-Pfalz / Saar, Hessenliga und Oberliga Baden-Württemberg.

Zusätzlich ab dieser Saison gibt es einen weiteren Aufsteiger in die Regionalliga Südwest. Die drei Vizemeister spielen in einer Relegation den vierten Aufsteiger aus.

Die Abstiegsregelung aus der Regionalliga Südwest ist dadurch relativ kompliziert, da es Abhänigkeiten zwischen der Anzahl von Absteiger aus der 3. Liga, der Anzahl der Aufsteiger und der Anzahl an Absteigern aus der Regionalliga gibt. Auf den Erfolg der beiden Top Teams in der Relegation würde ich jedoch nicht spekulieren.

Sicher absteigen werden am Ende der Saison die beiden letztplatzierten. Bis zu drei weitere Teams kann es dennoch am Ende der Runde erwischen. Die Plätze 14- 16 sind ebenfalls mögliche Abstiegskandidaten.

Abstiegsregel im Ãœberblick

Doch wie sieht die nun die Regelung genau aus?

Gibt es 0 Aufsteiger (d.h. beide Teams schaffen die Relegation NICHT!) und
3 Absteiger aus der 3. Liga in die Regionalliga Südwest – Dann steigen die letzten 5 ab
2 Absteiger aus der 3. Liga in die Regionalliga Südwest – Dann steigen die letzten 5 ab
1 Absteiger aus der 3. Liga in die Regionalliga Südwest – Dann steigen die letzten 5 ab
0 Absteiger aus der 3. Liga in die Regionalliga Südwest – Dann steigen die letzten 4 ab

Das bedeutet viel mehr, dass bei einem Scheitern der beiden Relegationsteams der OFC in akuter Abstiegsgefahr ist. Doch wie sieht es aus, wenn einer der beiden es schafft?

Gibt es 1 Aufsteiger und
3 Absteiger aus der 3. Liga in die Regionalliga Südwest – Dann steigen die letzten 5 ab
2 Absteiger aus der 3. Liga in die Regionalliga Südwest – Dann steigen die letzten 5 ab
1 Absteiger aus der 3. Liga in die Regionalliga Südwest – Dann steigen die letzten 4 ab
0 Absteiger aus der 3. Liga in die Regionalliga Südwest – Dann steigen die letzten 3 ab

Gibt es 2 Aufsteiger und
3 Absteiger aus der 3. Liga in die Regionalliga Südwest – Dann steigen die letzten 5 ab
2 Absteiger aus der 3. Liga in die Regionalliga Südwest – Dann steigen die letzten 4 ab
1 Absteiger aus der 3. Liga in die Regionalliga Südwest – Dann steigen die letzten 3 ab
0 Absteiger aus der 3. Liga in die Regionalliga Südwest – Dann steigen die letzten 2 ab

Natürlich ist nicht jede Variante realistisch. Schaut man sich die Tabelle der 3. Liga an, fällt jedoch auf, dass der 1. FC Saarbrücken es sehr schwer haben wird die 3. Liga zu halten. Damit steht wohl der erste Absteiger in die Regionalliga Südwest so gut wie fest. Der letztplatzierte Wacker Burghausen, hat derzeit die gleichen Chancen auf den Klassenerhalt wie Saarbrücken und ist wohl der erste Absteiger in die Bayernliga. Natürlich ist das alle nur Spekulation und es gab in den letzten Jahren einige Teams die sich am Ende doch noch retten konnten und wenn es die Insolvenz eines anderen Vereins war.

Die untere Tabellenhälfte der 3. Liga (Stand: 10.03.2014)

PL. Verein Sp. G U V Tore Diff Pkt
13 SV Elversberg (N) 28 10 5 13 27:37 -10 35
14 VfB Stuttgart II 28 9 7 12 35:38 -3 34
15 Borussia Dortmund II 28 10 4 14 36:43 -7 34
16 Chemnitzer FC 28 8 10 10 29:37 -8 34
17 Holstein Kiel (N) 28 7 11 10 30:27 3 32
18 SpVgg Unterhaching 28 8 8 12 37:50 -13 32
19 1. FC Saarbrücken 28 6 7 15 31:49 -18 25
20 Wacker Burghausen 28 6 7 15 29:49 -20 25

Wir haben aber 3 Absteiger aus der 3. Liga. Und damit ist noch ein Platz offen. Interessant für uns sind eigentlich nur jene Vereine, welche als Absteiger in die Regionalliga Südwest in Frage kämen. Das wäre neben den letztjährigen Aufsteiger Elversberg auch die 2. Mannschaft des VfB Stuttgart.

Beide sind 3 bzw. 2 Punkte vor dem ersten Abstiegsplatz, welcher derzeit von Unterhaching belegt wird.

Wäre jetzt Saisonabschluss in der 3. Liga, dann wären folgende Szenarien zu betrachten:

Gibt es 0 Aufsteiger - der OFC hätte derzeit 4 Punkte Vorsprung auf den ersten Absteiger (Hoffenheim II)
Gibt es 1 Aufsteiger – der OFC hätte derzeit 11 Punkte Vorsprung auf den ersten Absteiger (SSV Ulm)

Gibt es 2 Aufsteiger – der OFC hätte derzeit 15 Punkte Vorsprung auf den ersten Absteiger (Worms)
Wenn es jedoch einen weiteren Absteiger in die Regionalliga Südwest gibt, dann sieht es wie folgt aus:
Gibt es 0 Aufsteiger - der OFC hätte derzeit 4 Punkte Vorsprung auf den ersten Absteiger (Hoffenheim II)

Gibt es 1 Aufsteiger - der OFC hätte derzeit 4 Punkte Vorsprung auf den ersten Absteiger (Hoffenheim II)

Gibt es 2 Aufsteiger – der OFC hätte derzeit 11 Punkte Vorsprung auf den ersten Absteiger (SSV Ulm)

Wie man sieht, ist die Gefahr eines Abstiegs in die Hessenliga wesentlich höher, wenn es einen weiteren Absteiger in die Regionalliga Südwest gibt. Natürlich bin ich von unserem Team überzeugt und glaube immer noch daran, dass man auf keinen potentiellen Abstiegsplatz landen wird. Wohin es aber führt, wenn man die Gefahr nicht erkennt, hat man 2008 gesehen.

Es gilt alle Kräfte zu mobilisieren und gegen Ulm zu gewinnen. Wir brauchen dringend Punkte gegen den Abstieg um den Super-Gau wenigstens dieses Jahr zu verhindern.

In diesem Sinne – NUR DER OFC!

Der Autor:

Bist du anderer Meinung? Diskutiere mit - nutze die Kommentarfunktion!

Kommentare ( 0 )

Hinterlasse eine Antwort:

Erforderliche Felder sind markiert *

Dein Kommentar wird erst nach einer Freischaltung angezeigt.

Dein Name*:
Titel*:
Inhalt*:




© Blogzwo 2014 - Admin